Menu
Sie sind hier:

Roeland verkleidet als schmutziger Mann

 

Einer der Geschichten hier geht über den Französischen Einbrecher und dem Inhalt seines Wohnmobils, unter anderem blieb eine Perücke zurück. Mit dieser Perücke hatten wir immer eine Menge Spaß, um abends jemanden zu erschrecken, oder als Verkleidung.

Das die Perücke dabei gelitten hatte, war unvermeidlich, und nach und nach war es mehr ein Attribut eines Landläufers als einer gepflegten Dame.

Eines Tages, wusste einer der Studenten, Roeland, dass seine Eltern später an diesem Tag ankommen und ein paar Nächte mit seinem Bruder Jelle auf Kengert bleiben sollten. Er verkleidete sich mit der Perücke, einem alten Overall, sein Gesicht beschmierte er mit Ruß und ging bei der Bar Theke stehen mit einem Bier.

Als seine Familie ankam, verwickelten wir sie bei einem Drink in ein Gespräch, während Roeland auch dort stand, sie hatten ihn nicht erkannt. Als er begann zu gurgeln und zu husten, fragte seine Mutter, wer der Schmutzfink sei, und wir sagten ihr, dass es ein Waldarbeiter sei. Aber lange hielten wir es nicht mehr aus, und alles flog auf. In diesen Minuten war Jelle gerade auf die Toilette gegangen, und wir versuchten, die Komödie ein wenig zu verlängern. Roeland und sein Vater, die Seite an Seite standen, taten als ob sie einen Streit hatten und Jelle warnte: "Papa, mach das nicht, man weiß nie mit solchen Kerlen."


2017 : Stellplätze frei für alle Daten
Für Hütten und Chalets bitte den Kalender ansehen