Menu
Sie sind hier:

Don Pina gern gemacht und das explodierende Ei

 

In 1989 und 1990 hatten wir ein anderes großes Bauvorhaben, ein neues Sanitärgebäude und Schwimmbad. Wir hatten wieder ein straffes Budget, um all dies zu erreichen, und wir wollten einen Teil selber machen, zusammen mit einigen Portugiesen, die freelance kommen würden, Mauern bauen, Betonieren und so weiter. Einer war Antonio, den hatten wir bereits beim Bau des Hauptgebäudes im Jahr 1971 kennengelernt, der zweite war Carlos, ein Freund von Antonio. Nach den spanischen Grandes nannten wir sie immer Don Antonio und Don Carlos.

Manchmal brachten sie einen jungen Gesellen mit, aus Cabo Verde (Cabo Verde war lange eine portugiesische Kolonie und viele Einwohner haben deshalb einen portugiesischen Pass). Don Pina war noch nicht lange in Luxemburg und in der Erwartung seiner Ehe eigentlich noch nicht angemeldet.

So kam es, an einem Tag, das Don Pina in Diekirch von den Gendarmen festgenommen wurde, und auf dem Rücksitz des Polizeiautos warten musste, während die Gendarmen noch einer anderen Sache nachgingen. Zufällig fuhren Antonio und Carlos vorbei und schnell wechselte Pina das Auto und fuhr mit den beiden weg, bevor die Gendarmen zurückkamen.

So musste er eine Weile “untertauchen” und fragte, ob er auf dem Campingplatz bleiben könnte. Zufälligerweise war der Wohnwagen vom Sohn von Oom Jaap und Tante Bets leer, und sie erlaubten ihm dort zu schlafen.

Don Pina war ein pfiffiger Kerl, er lernte schnell ein paar niederländische Wörter und machte sich, wo er nur konnte, nützlich. Er war ein Star mit der Fliegenklatsche, jedes Mal wenn er eine Fliege tötete sagte er "Gern geschehen", wenn er auch weiter kein Niederländisch sprechen konnte.

Hausarbeit lag ihm nicht so, eines Tages wollte er im kleinen Wohnwagen ein Ei kochen, aber er vergaß es auf dem Feuer, so dass das Ei explodierte, als das Wasser verkocht war. Er brauchte ziemlich viel Zeit, um den Wohnwagen wieder sauber zu bekommen.


2017 : Stellplätze frei für alle Daten
Für Hütten und Chalets bitte den Kalender ansehen