Menu
Sie sind hier:

Unangemeldete Besucher fahren nach 23:00 durch den Metallzaun

 

Dass man Regeln haben muss an einem Ort, wo viele Menschen zusammenkommen, ist klar. Eine dieser Regeln ist, dass alle Besucher sich bei der Rezeption anmelden müssen und vor dem Schließen der Schranke abends wieder abreisen.  Aus Sicherheitsgründen, muss man doch wissen, welche Leute auf dem Campingplatz verbleiben.

In den neunziger Jahren, im Hochsommer, nach der Schließung der Schranke, ging Robert auf dem Gelände eine Kontrollrunde, dabei kam ihm ein Auto auf dem Weg entgegen. Er ging darauf zu um zu fragen, ob es sich um einen Notfall handelte. Der Fahrer des Autos gab Gas, führ fast über Robert hinweg und versuchte an der Schranke, den Campingplatz zu verlassen. Als das nicht klappte, drehten sie um und fuhren über das Zirkusfeld zum dortigen Ausgang, abgeschlossen mit einem Metallzaun. Sie rammten diesen Zaun mehrmals, wodurch das Schloss brach und sie wegfahren konnten.

Die Gendarmerie befasste sich mit der Angelegenheit, sie verdächtigten den Fahrer des Autos, illegale Substanzen zu transportieren, warum sonst hätten sie so komisch reagiert?

Ein weiteres Problem betraf die jungen Leute, die der Fahrer besucht hatte, die Gendarmen hatten uns gebeten sicherzustellen, dass sie nicht abreisen würden, weil sie ein Wort mit ihnen reden wollten. Weil sie das schon vermutet hatten, wollten jungen Leute früh abreisen. So blieb die Schranke an diesem Tag zu, und Linda blieb dabei stehen, um den anderen Gästen Ein- und Auslass zu geben während die jungen Leute immer wieder versuchten sich vorbei zu drücken.

Schließlich kam die Gendarmerie, um ihre Fragen zu stellen, die jungen Leute durften abreisen und es war wieder ruhig auf dem Campingplatz. Der Fahrer des Autos wurde später vor Gericht zu einer Geldstrafe und der Reparatur des Zauns verurteilt.


2017 : Stellplätze frei für alle Daten
Für Hütten und Chalets bitte den Kalender ansehen